Ultraviolette Lichtdurchlässigkeit in TUV

nach DIN EN 410

Die ultraviolette Lichtdurchlässigkeit einer Scheibe wird angegeben durch den TUV-Wert.

Die Lichtdurchlässigkeitswerte geben den Anteil der für das menschliche Auge nicht sichtbaren UV-Strahlung an, der durch die Verglasung hindurchgeht. 

Je größer der TUV–Wert, desto durchlässiger ist die Verglasung für diese Strahlung.