VELUX Produktion in Deutschland

Die SIG Sonneborn Bauzubehör Industriegesellschaft mbH mit Sitz im thüringischen Sonneborn produziert für die VELUX Gruppe hochwertige Holz- und Kunststofffenster überwiegend für den deutschen Markt sowie für den europaweiten Export, unter anderem nach Schottland, Polen, Dänemark, Ungarn, Tschechien und Italien.

Mit Hilfe eines sehr modernen Maschinenparks auf einer Gesamtfläche von ca. 170.000 qm hat sich die SIG als Produktionsgesellschaft einen hervorragenden Namen gemacht, unter anderem durch beispielhafte Fertigungstechnologie, hohe Produktivität und stetige Qualitätssteigerung.

Sie erreichen uns unter folgender Adresse:

SIG Sonneborn Bauzubehör -Industriegesellschaft mbh
Die VELUX Dachfensterproduktion
Am Arzbach 13, 99869 Sonneborn

Tel.: 036254 / 74 - 0, Telefax: 036254 / 74 - 250

Geschäftsführer: Bernd Kühl
Registernummer: HRB 50 59 49, Registergericht: Amtsgericht Jena
USt-IdNr. DE 134 787 428b

Geschäftszeiten

Unsere üblichen Geschäftszeiten sind:
Montag - Freitag
von 8 Uhr - 16 Uhr

Anliefermodalitäten

Montag - Donnerstag
von 6 - 14 Uhr,
Freitag von 6 - 12 Uhr

Stellenangebote bei der SIG Sonneborn

Arbeiten in der VELUX Produktionsstätte Werk in Sonneborn bei Gotha

Offene Stellen

Haben Sie Interesse bei der SIG Sonneborn zu arbeiten? Wir suchen: 

Haben Sie Fragen?

Dann wenden Sie sich gern an Frau Nancy Both.

Nancy Both
Personalmanagement (Human Resources)
Am Arzbach 13, 99869 Sonneborn

Tel: 036254 / 74 - 245
Fax: 036254 / 74 - 182
Email: nancy.both@velux.com

Ausbildung bei der SIG Sonneborn

Unsere Auszubildenden erhalten eine moderne Ausbildung die von Beginn an bestmöglich unterstützt und gefördert wird. Es begleiten sie erfahrene Ausbilder/innen und unterstützen Sie bei Theorie, Praxis und im Arbeitsalltag. Sie werden von Beginn an in die Arbeitsprozesse eingebunden und ins Team integriert. Ein moderner Maschinenpark sowie hochwertige (IT)-Technik runden die Ausbildung bei SIG ab und machen sie zu einer optimalen Grundlage, um im Berufsleben durchzustarten.

Seit vielen Jahren bilden wir erfolgreich Nachwuchskräfte aus und bieten interessante Ausbildungsmöglichkeiten an.
Auszubildende der VELUX Produktion im Werk in Sonneborn bei Gotha

Ausbildungsgänge

Wir bilden die nebenstehenden Berufsrichtungen aus (m/w). Für Details klicke auf den gewünschten Ausbildungsgang.

  • Fachkraft für Lagerlogistik

    Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik

    Fachkräfte für Lagerlogistik schlagen Güter um und wirken bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit. Sie stellen Lieferungen zusammen, verpacken die Ware und erstellen die Begleitpapiere wie Lieferscheine oder Zollerklärungen. Außerdem beladen sie LKWs, bedienen Gabelstapler und sichern die Fracht.

    Fachkraft für Lagerlogistik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

    Ausbildung:  Ausbildungsbetrieb / Berufsschule
    Ausbildungsdauer:
    3 Jahre
    Ausbildungsort:
    Lager / Büro / Produktionshallen
    Berufsschule:
    ​Blockunterricht am
    Berufsschulzentrum Gotha-West
    Von-Zach-Straße 61
    99867 Gotha

    www.sbz-gotha-west.de
    Lehrgänge:
    FAV Gotha
    Prüfungen:  Zwischenprüfung / Abschlussprüfung (IHK)
    Interessen:
    • Neigung zu planender, organisatorischer Tätigkeit
    • Interesse an Datenverarbeitung/Computer
    • Interesse an Wirtschaft und Logistik
    von Vorteil:
    Realschulabschluss / Hauptschulabschluss / Praktikum

  • Holzbearbeitungsmechaniker

    Ausbildung zum Holzbearbeitungsmechaniker (m/w)

    Holzbearbeitungsmechaniker der Fachrichtung Holzleimbauindustrie stellen aus Vollholzbohlen und -brettern verleimtes Brettschichtholz und Holzbauteile vor allem für den Holzbau her. Sie beurteilen und sortieren das Holz, steuern und überwachen den maschinellen Bearbeitungsvorgang und warten Maschinen und Anlagen.

    Holzbearbeitungsmechaniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

    Ausbildung:  Ausbildungsbetrieb / Berufsschule
    Ausbildungsdauer:
    3 Jahre
    Ausbildungsort:
    Werkstatt / Produktionsbereiche
    Berufsschule:
    ​Blockunterricht am
    Berufsschulzentrum Gotha-West
    Von-Zach-Straße 61
    99867 Gotha

    www.sbz-gotha-west.de
    Lehrgänge:
    FAV Gotha
    Prüfungen:  Zwischenprüfung / Abschlussprüfung (IHK)
    Interessen:
    • Neigung zu handwerklicher Tätigkeit
    • Interesse an Datenverarbeitung/Computer
    • Vorliebe für naturwissenschaftliche Fächer
    • Interesse am Werkstoff Holz
    von Vorteil:
    Realschulabschluss / Hauptschulabschluss / Praktikum

  • Industriekaufleute

    Ausbildung Industriekaufmann/-frau

    Industriekaufleute befassen sich im Unternehmen mit kaufmännisch betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie z. B. Materialwirtschaft, Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen sowie anderen kaufmännischen Abteilungen.

    Industriekaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

    Ausbildung:  Ausbildungsbetrieb / Berufsschule
    Ausbildungsdauer:
    3 Jahre
    Ausbildungsort:
    Lager / Büro / Produktionshallen
    Berufsschule:
    ​Donnerstag und Freitag (1. Ausbildungsjahr)

    Staatliches Berufsschulzentrum Ilmenau
    Am Ehrenberg 1
    98693 Ilmenau

    www.sbsz-ilmenau.de
    Lehrgänge:
    FAV Gotha
    Prüfungen:  Zwischenprüfung / Abschlussprüfung (IHK)
    Interessen:
    • Neigung zu planender, organisatorischer Tätigkeit
    • Interesse an Datenverarbeitung / Computer
    • Interesse an Wirtschaft und Wirtschaftskunde
    von Vorteil:
    Abitur / Realschulabschluss
    Führerscheinklasse B, eigener Pkw
    Praktikum

  • Industriemechaniker

    Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w)

    Industriemechaniker sind in der Instandhaltung tätig, wo sie dafür sorgen, dass Maschinen und Fertigungsanlagen stets betriebsbereit sind. Sie richten diese ein und prüfen ihre Funktionen. Hierfür gehen sie nach geeigneten Prüf-verfahren vor, ermitteln Störungsursachen, bestellen passende Ersatzteile oder fertigen sie selbst an und führen Reparaturen aus.

    Industriemechaniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

    Ausbildung:  Ausbildungsbetrieb / Berufsschule / Technische Bildungsstätte
    Ausbildungsdauer:
    3,5 Jahre
    Ausbildungsort:
    ​Werkstatt / Produktionsbereiche / Büro
    Berufsschule:
    ​Blockunterricht
    Staatlich Berufsbildende Schule Arnstadt
    Karl-Liebknecht-Straße 27
    99310 Arnstadt

    www.sbbs-arnstadt.de
    Lehrgänge:
    FAV Gotha
    Prüfungen:  Abschlussprüfung Teil 1 / Abschlussprüfung Teil 2 (IHK)
    Interessen:
    • Neigung zu handwerklicher Tätigkeit
    • Interesse an Datenverarbeitung/Computer
    • Vorliebe für naturwissenschaftliche Fächer
    von Vorteil:
    Realschulabschluss / Praktikum

  • Maschinen- und Anlagenführer

    Ausbildung zum Maschinen - und Anlagenführer (m/w)

    Maschinen- und Anlagenführer richten Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. Sie rüsten die Maschinen auch um und halten sie instand. Sie steuern und überwachen aber auch den Materialfluss, führen qualitätssichernde Maßnahmen durch und dokumentieren Produktionsdaten.

    Maschinen- und Anlagenführer ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die bundesweit geregelte 2-jährige Ausbildung bieten wir in der Fachrichtung Metalltechnik/Kunststofftechnik an.

    Ausbildung:  Ausbildungsbetrieb / Berufsschule
    Ausbildungsdauer:
    2 Jahre / Aufbau-Ausbildung möglich z. B. Industriemechaniker
    Ausbildungsort:
    Produktionshallen
    Berufsschule:
    ​​Blockunterricht
    Staatl. Gewerblich – Technische Berufsbildende Schulen Gotha
    Kindleber Straße 99 b
    99867 Gotha

    www.gtbs-gotha.de
    Lehrgänge:
    FAV Gotha
    Prüfungen:  Zwischenprüfung / Abschlussprüfung (IHK)
    Interessen:
    • Neigung zu handwerklicher Tätigkeit
    • Interesse an Datenverarbeitung/Computer
    • Interesse an Produktion und Produktionsabläufen
    von Vorteil:
    Realschulabschluss / Hauptschulabschluss / Praktikum

  • Mechatroniker

    Ausbildung zum Mechatroniker (m/w)

    Mechatroniker befassen sich im Unternehmen mit der Wartung, Reparatur und Optimierung von Industrieanlagen. Ihr Aufgabengebiet umfasst sowohl mechanische als auch elektrische Arbeiten.

    Mechatroniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

    Ausbildung:  Ausbildungsbetrieb / Berufsschule / Technische Bildungsstätte
    Ausbildungsdauer:
    3,5 Jahre
    Ausbildungsort:
    Werkstatt / Produktionsbereiche / Büro
    Berufsschule:
    ​​​Blockunterricht
    Staatliches Berufsschulzentrum „Ludwig Erhard“ Eisenach
    Palmental 14
    99817 Eisenach

    www.sbsz-eisenach.de
    Lehrgänge:
    FAV Gotha
    Prüfungen:  ​Abschlussprüfung Teil 1 / Abschlussprüfung Teil 2 (IHK)
    Interessen:
    • Neigung zu handwerklicher Tätigkeit
    • Interesse an Datenverarbeitung/Computer
    • Vorliebe für naturwissenschaftliche Fächer
    von Vorteil:
    Abitur / Realschulabschluss / Praktikum

  • Praktikum

    Mal "reinschnuppern" …

    Unter diesem Motto bieten wir Praktikumsplätze in allen Ausbildungsrichtungen an. Den Arbeitsalltag mit allen seinen Aufgaben und Herausforderungen mal kennenlernen und eventuell eine Entscheidung über sein weiteres Berufsleben treffen.

    Gerne kannst du unseren Praktikums-Vordruck downloaden.

    Kooperationen

    Mit Schulen aus der Region haben wir Kooperationsverträge geschlossen. Die Schulen unterstützen wir bei Themen der Berufswahlvorbereitung. (u. a. durch Praxistage, Werksführungen, Vorstellung von Themen zur Berufswahlvorbereitung z. B. Vorstellungsgespräch)

    Ausbildungsbestrieb im Dualen System

    Als Ausbildungsbetrieb im Dualen System kooperieren wir mit unterschiedlichsten Ausbildungspartner, Institutionen und Bildungseinrichtungen.


Interessiert?

Informiere Dich jederzeit über Deine Ausbildungsmöglichkeiten oder sende uns Deine aussagekräftige Bewerbung zu.

SIG Sonneborn Bauzubehör
Industriegesellschaft mbH
Die VELUX Fensterproduktion

Frau Sabrina Schmidt
Am Arzbach 13, 99869 Sonneborn
Tel. 036254 / 74-200
Fax 036254 / 74-160
E-Mail: sabrina.schmidt@velux.com

Form der Bewerbung:

  • per Post (Bewerbungsmappe)
  • per E-Mail inkl. der entsprechenden Anlagen (Word- oder PDF-Format)

Inhalte der Bewerbung:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lichtbild
  • aktueller Lebenslauf
  • Zeugniskopien
  • Praktikumsnachweise
  • Zusatzqualifikationen

Unsere Zertifizierungen

Als moderner Produktionsstandort legen wir höchsten Wert auf die Qualität unserer Produkte und Prozesse, den Schutz der Umwelt, der Schonung der Ressourcen sowie die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz für unsere Beschäftigten. Diese Punkte lassen wir jährlich von unabhängigen Instituten überprüfen und zertifizieren.
Hier klicken für mehr Infos
Zertifizierungen im Überlick

ISO 9001:2008 Qualitätsmanagementsystem

Mit dem rasanten Technologiewandel und der Globalisierung der Märkte wird prozessorientiertes Qualitätsmanagement zur Notwendigkeit. Es bildet die Grundlage für die ständige Verbesserung der unternehmensinternen Aufbau- und Prozessorganisation. Bereits seit 1997 lässt sich die SIG Sonneborn dafür zertifizieren. Die weite Verbreitung von Qualitätsmanagementsystemen zeigt deutlich, dass Qualitätsmanagement ein bewährtes Instrument zur Optimierung der eigenen Unternehmensleistung ist. Mit einer Zertifizierung des QM-System nach ISO 9001 können wir das gewinnbringende Potenzial des eigenen Qualitätsmanagement noch weiter ausgebauen. Wir schaffen damit Vertrauen bei unseren Kunden und vermitteln die hohen Qualitätsansprüche, die an das QM-System gestellt werden, glaubhaft nach außen. Die jährliche Zertifizierung stellt ein wirkungsvolles und vertrauensbildendes Instrument zur Verbesserung unserer eigenen Wettbewerbssituation dar.

​ISO 14001:2004 ​Umweltmanagementsystem

Nachhaltiges Wirtschaften ist ein Gebot der Vernunft und unserer Verantwortung für die Zukunft. Einer vorausschauenden, freiwilligen und systematischen Einbeziehung von Umweltaspekten in politische und unternehmerische Entscheidungen, also Umweltmanagement als Ergänzung und Weiterentwicklung eines kodifizierten Umweltschutzes, kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Der Nutzen von Umweltmanagement ist dabei durchaus nicht nur ideell, wie z. B.eine höhere Mitarbeitermotivation oder ein besseres Image, sondern auch durch Kosteneinsparungen in Folge eines geringeren Ressourcenverbrauchs greifbar materiell.

​OHSAS 18001:2007 ​Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem

Mit der Zertifizierung senken wir nachhaltig die Arbeits- und Gesundheitsrisiken für unsere Mitarbeiter, Besucher und Kunden. Wir identifizieren und analysieren potenzielle Gefährdungen und bewerten die damit verbundenen Risiken. Auf dieser Grundlage formulieren wir Ziele und Programme – für einen besseren Arbeitsschutz unserer Mitarbeiter. Wir erreichen damit ein gesteigertes Sicherheitsbewusstsein und Motivation unserer Mitarbeiter, sichern die Erfüllung der gesetzlichen und behördlichen Auflagen zu Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz ab, vermeiden Unfälle sowie Ausfallzeiten und Produktionsunterbrechungen, reduzieren Versicherungskosten und stärken unseren Ruf bei Kunden, Lieferanten und Behörden.

​ISO 50001:2011 ​Energiemanagementsystem

Die ISO 50001 ist eine weltweit gültige Norm, die Organisationen beim Aufbau eines systematischen Energiemanagements unterstützen soll. Eine Zertifizierung dient zum Nachweis eines mit der Norm übereinstimmenden Energiemanagementsystems.

Ein systematisches Energiemanagement beruht auf einer Erfassung der Energieflüsse in einem Unternehmen (Energiequellen, Energieeinsatz, Energieverbraucher) und einer Bewertung des Standes der Energieeffizienz insbesondere der für den gesamten Energieverbrauch bedeutsamen Anlagen/Einrichtungen und Prozessen/Tätigkeiten. Diese Erfassung ist die Grundlage für die Umsetzung sowohl technischer Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz als auch von strategischen und organisatorischen Managementansätzen. Organisatorische und technische Maßnahmen sollen dazu führen, die energiebezogene Leistung systematisch und längerfristig zu verbessern.

Das wesentliche Ziel der Norm ist es, Organisationen dabei zu unterstützen, ihre energiebezogene Leistung (z. B. ihre Energieeffizienz) durch den Aufbau von dazu notwendigen Systeme und Prozesse zu verbessern. Dadurch sollen ungenutzte Energieeffizienzpotenziale erschlossen, Energiekosten verringert und der Ausstoß von Treibhausgasen (beispielsweise von CO2-Emissionen) sowie andere Umweltauswirkungen von Energieverbräuchen reduziert werden, womit das Energiemanagementsystem auch einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leistet.

Dazu haben wir eine Energiepolitik entwickelt und Unternehmensziele festgelegt. Es finden regelmäßig Bestandsaufnahmen (energetische Bewertung) und Überprüfungen statt, um die selbst gesteckten Ziele und Vorgaben auch zu erreichen.

​CEKAL

​Das CEKAL-Zeichen (stammt aus Frankreich) und steht bei Glasprodukten als Garant für Qualität, Transparenz und Nachhaltigkeit und hat deshalb eine hohe Marktbedeutung. Dabei entsprechen die Struktur und Organisation der CEKAL-Zertifizierung den Anforderungen der europäischen Norm EN 45011.

Bei der CEKAL-Zertifizierung für Isolierglas handelt es sich um einen freiwilligen Zertifizierungsprozess, in dem auch Qualitätsanforderungen an die einzelnen Komponenten gestellt werden. Dadurch sind nicht nur die Endprodukte, sondern auch die einzelnen Komponenten durch die Zertifizierung abgesichert. Die CEKAL-Kennzeichnung ist ein sichtbares Merkmal hoher Produktwertigkeit, da die Anforderungen der Zertifizierung höher sind als von den Produktnormen für Glas vorgeschrieben, z. B. bei der Alterung der einzelnen Komponenten (UV-Beständigkeit).

Weitere interessante Themen