{{property.PropertyName}}
{{property.casePropertiesSelected[0].PropertyValue}}
Grundstücksplan
Architekt: martin ruehrnschopf architecture

Das Weindorf Auersthal im Weinviertel zeichnet sich nach wie vor durch dichte und geschlossene Wohnhäuser im Dorfzentrum, eine schöne Gasse mit Weinkellern und eine sanfte hügelige Landschaft aus. Am Rande des Dorfes, eingezwängt in die Nachbarbebauung, überlebte eine für die Gegend typische, aber leider desolate Scheune. Die Besitzer, die Familie Döllinger-Tsao, beschlossen, sie abreißen zu lassen und durch ein neues Gebäude zu ersetzen, das mit dem Elternhaus verbunden ist.

Geleitet vom Prinzip von „schlicht, zeitlos und lebendig“, wurde ein dauerhaftes Zuhause geschaffen, dessen Eigenschaften durch Auslassung erreicht wurden. Da sich das Gebäude bewusst zum Garten hin öffnet, können der Innen- und Außenbereich erfolgreich miteinander verknüpft werden. Das Nachbargebäude schützt vor Wind, neugierigen Blicken und Lärm.

Das Erdgeschoss besteht aus einer Garderobe, einer Toilette, einem geräumigen Wohn-, Küchen- und Essbereich – alle teilen sich die gleiche gewachste Betonoberfläche.
Die interne Anordnung des Hauses verzichtet auf Treppenhäuser und ungenutzten Raum. Die skulpturale einläufige Treppe wurde als Gestaltungselement direkt in den Wohnbereich integriert und führt zum Galerieboden. Dort befinden sich die Galerie, das Schlaf- und Badezimmer.

Einfamilienhaus in Auersthal mit VELUX DachfensternArchitekt: martin rührnschopf architecture, Fotos: Jörg Seiler

Architekt: martin ruehrnschopf architecture, Fotos: Jörg Seiler

Ein klares Ziel war ausreichendes Tageslicht für die Wohnbereiche auch an trüben Tagen, wie sie im Weinviertel im Herbst und Winter bei häufigem Nebel durchaus üblich sind. Die Beleuchtung wird jedoch nicht nur durch großflächige vertikale Verglasungen an der Südseite gewährleistet, sondern auch durch gut platzierte, adäquate VELUX Dachfenster.

Dank dieser gezielten Verwendung von Zenitlicht (Licht von oben) kann Licht durch den Galerieboden selbst in die hinteren Bereiche des Erdgeschosses gelangen und so eine ausgewogene Beleuchtung erzeugen. Diese gleichmäßige Beleuchtung ist einer der wichtigsten Faktoren für einen großzügigen Raum, um einen offenen und freundlichen Eindruck zu erzeugen.

Bauzeichnung

technische Zeichnungen
Architekt: martin ruehrnschopf architecture

Es war der ausdrückliche Wunsch der Bauherren, keine mechanische Lüftungsanlage zu installieren. So konnte der Architekt bereits in der frühen Entwurfsphase die ideale Positionierung der notwendigen Zuluft- und Abluftöffnungen in Form von Fassaden- und Dachfenstern einbeziehen. Dadurch bietet der Lüftungsantrieb (Kamineffekt) maximalen Nutzen ohne Energieverbrauch.

Sowohl die Hausbesitzer als auch der Architekt waren offen für ein innovatives Belüftungskonzept mit automatisierten Dachfenstern. Die Raumluftqualität zeigt eine konstante CO2-Konzentration weit unter 1.000 ppm nach Norm, was für eine hohe Raumluftqualität steht. Im Sommer hat sich auch die natürliche Ventilationskühlung mit ausgewogenen und angenehmen Temperaturen bewährt.

In dieser Referenz verwendete VELUX Produkte
VELUX Dachfenster GGL
Produktdetails
VELUX Dachbalkon CABRIO GDL
Produktdetails

Projektdetails

Projekt: Einfamilienhaus
Standort: Auersthal, Österreich 
Planung und Bauüberwachung: martin rührnschopf architecture
Jahr: 2013
Fotos: Hörg Seiler/Martin Rührnschopf und Hans Döllinger