VELUX Produktion in Deutschland und Logistik in Thüringen

Die JTJ Sonneborn Industrie GmbH mit Sitz im thüringischen Sonneborn produziert für die VELUX Gruppe hochwertige Holz- und Kunststofffenster, überwiegend für den deutschen Markt sowie für den europaweiten Export, unter anderem nach Schottland, Polen, Dänemark, Ungarn, Tschechien und Italien.

Mit Hilfe eines sehr modernen Maschinenparks und dem europäischen Zentrallager auf einer Gesamtfläche von ca. 233.000 qm hat sich die JTJ als Produktions- und Logistikgesellschaft einen hervorragenden Namen gemacht, unter anderem durch beispielhafte Fertigungstechnologie, hohe Produktivität, stetige Qualitätssteigerung und gute Liefertreue.

Sie erreichen uns unter folgender Adresse:

JTJ Sonneborn Industrie GmbH
VELUX Produktion und Logistik in Thüringen
Am Arzbach 13, 99869 Sonneborn

Telefon: +49 36254 / 74 - 0
Telefax: +49 36254 / 74 - 250
E-Mail: jtj-zentrale@velux.com

Geschäftsführer: Bernd Kühl
Registernummer: HRB 50 59 49
Registergericht: Amtsgericht Jena
USt-IdNr. DE 134 787 428

Geschäftszeiten:

Unsere üblichen Geschäftszeiten sind:
Montag - Freitag
von 8 Uhr - 16 Uhr

Anliefermodalitäten:

1. Anlieferung Komponenten:
Montag - Donnerstag
von 6 - 14 Uhr
Freitag von 6 - 12 Uhr 

2. Europäisches Zentrallager (Endprodukte):
Montag 00:00 Uhr - Freitag 18:00 Uhr
E-Mail: ecw-jtj@velux.com

Stellenangebote bei der JTJ Sonneborn Industrie GmbH

Haben Sie Fragen?

Dann wenden Sie sich gern an uns.

E-Mail: jtj-bewerbung@velux.com

Nancy Both
Personalmanagement / HR Business Partner
Am Arzbach 13, 99869 Sonneborn
Tel.: +49 36254 / 74 - 245
E-Mail: nancy.both@velux.com

Jennifer Both
Personalreferentin / HR Specialist
Am Arzbach 13, 99869 Sonneborn
Telefon: +49 36254 / 74 - 2480
E-Mail: jennifer.both@velux.com

Ausbildung bei der JTJ Sonneborn Industrie GmbH

Unsere Auszubildenden erhalten eine moderne Ausbildung die von Beginn an bestmöglich unterstützt und gefördert wird. Es begleiten sie erfahrene Ausbilder/innen und unterstützen Sie bei Theorie, Praxis und im Arbeitsalltag. Sie werden von Beginn an in die Arbeitsprozesse eingebunden und ins Team integriert. Ein moderner Maschinenpark sowie hochwertige (IT)-Technik runden die Ausbildung bei JTJ ab und machen sie zu einer optimalen Grundlage, um im Berufsleben durchzustarten.


Seit vielen Jahren bilden wir erfolgreich Nachwuchskräfte aus und bieten interessante Ausbildungsmöglichkeiten an.

Ausbildungsgänge

Wir bilden die nebenstehenden Berufsrichtungen aus (m/w/d). Für Details klicke auf den gewünschten Ausbildungsgang.

Interessiert?

Informiere Dich jederzeit über Deinen Ausblick in die Zukunft oder sende uns Deine Bewerbung zu:

JTJ Sonneborn Industrie GmbH
VELUX Produktion und Logistik in Thüringen

Frau Sabrina Schmidt

Am Arzbach 13, 99869 Sonneborn

Telefon: +49 36254 / 74-125
Mobil: +49 173 394 5028
E-Mail: sabrina.schmidt@velux.com
Facebook: @VELUXSonneborn.de

Form der Bewerbung:

Inhalte der Bewerbung:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lichtbild
  • aktueller Lebenslauf
  • Zeugniskopien
  • Praktikumsnachweise
  • Zusatzqualifikationen

Unsere Zertifizierungen

Als moderner Produktionsstandort legen wir höchsten Wert auf die Qualität unserer Produkte und Prozesse, den Schutz der Umwelt, der Schonung der Ressourcen sowie die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz für unsere Beschäftigten. Diese Punkte lassen wir jährlich von unabhängigen Instituten überprüfen und zertifizieren.
Hier klicken für mehr Infos
Zertifizierungen im Überblick

ISO 9001:2008 Qualitätsmanagementsystem

Mit dem rasanten Technologiewandel und der Globalisierung der Märkte wird prozessorientiertes Qualitätsmanagement zur Notwendigkeit. Es bildet die Grundlage für die ständige Verbesserung der unternehmensinternen Aufbau- und Prozessorganisation. Bereits seit 1997 lässt sich die JTJ Sonneborn Industrie GmbH dafür zertifizieren. Die weite Verbreitung von Qualitätsmanagementsystemen zeigt deutlich, dass Qualitätsmanagement ein bewährtes Instrument zur Optimierung der eigenen Unternehmensleistung ist. Mit einer Zertifizierung des QM-System nach ISO 9001 können wir das gewinnbringende Potenzial des eigenen Qualitätsmanagement noch weiter ausgebauen. Wir schaffen damit Vertrauen bei unseren Kunden und vermitteln die hohen Qualitätsansprüche, die an das QM-System gestellt werden, glaubhaft nach außen. Die jährliche Zertifizierung stellt ein wirkungsvolles und vertrauensbildendes Instrument zur Verbesserung unserer eigenen Wettbewerbssituation dar.

​ISO 14001:2004 ​Umweltmanagementsystem

Nachhaltiges Wirtschaften ist ein Gebot der Vernunft und unserer Verantwortung für die Zukunft. Einer vorausschauenden, freiwilligen und systematischen Einbeziehung von Umweltaspekten in politische und unternehmerische Entscheidungen, also Umweltmanagement als Ergänzung und Weiterentwicklung eines kodifizierten Umweltschutzes, kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Der Nutzen von Umweltmanagement ist dabei durchaus nicht nur ideell, wie z. B.eine höhere Mitarbeitermotivation oder ein besseres Image, sondern auch durch Kosteneinsparungen in Folge eines geringeren Ressourcenverbrauchs greifbar materiell.

​OHSAS 18001:2007 ​Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem

Mit der Zertifizierung senken wir nachhaltig die Arbeits- und Gesundheitsrisiken für unsere Mitarbeiter, Besucher und Kunden. Wir identifizieren und analysieren potenzielle Gefährdungen und bewerten die damit verbundenen Risiken. Auf dieser Grundlage formulieren wir Ziele und Programme – für einen besseren Arbeitsschutz unserer Mitarbeiter. Wir erreichen damit ein gesteigertes Sicherheitsbewusstsein und Motivation unserer Mitarbeiter, sichern die Erfüllung der gesetzlichen und behördlichen Auflagen zu Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz ab, vermeiden Unfälle sowie Ausfallzeiten und Produktionsunterbrechungen, reduzieren Versicherungskosten und stärken unseren Ruf bei Kunden, Lieferanten und Behörden.

​ISO 50001:2011 ​Energiemanagementsystem

Die ISO 50001 ist eine weltweit gültige Norm, die Organisationen beim Aufbau eines systematischen Energiemanagements unterstützen soll. Eine Zertifizierung dient zum Nachweis eines mit der Norm übereinstimmenden Energiemanagementsystems.

Ein systematisches Energiemanagement beruht auf einer Erfassung der Energieflüsse in einem Unternehmen (Energiequellen, Energieeinsatz, Energieverbraucher) und einer Bewertung des Standes der Energieeffizienz insbesondere der für den gesamten Energieverbrauch bedeutsamen Anlagen/Einrichtungen und Prozessen/Tätigkeiten. Diese Erfassung ist die Grundlage für die Umsetzung sowohl technischer Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz als auch von strategischen und organisatorischen Managementansätzen. Organisatorische und technische Maßnahmen sollen dazu führen, die energiebezogene Leistung systematisch und längerfristig zu verbessern.

Das wesentliche Ziel der Norm ist es, Organisationen dabei zu unterstützen, ihre energiebezogene Leistung (z. B. ihre Energieeffizienz) durch den Aufbau von dazu notwendigen Systeme und Prozesse zu verbessern. Dadurch sollen ungenutzte Energieeffizienzpotenziale erschlossen, Energiekosten verringert und der Ausstoß von Treibhausgasen (beispielsweise von CO2-Emissionen) sowie andere Umweltauswirkungen von Energieverbräuchen reduziert werden, womit das Energiemanagementsystem auch einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leistet.

Dazu haben wir eine Energiepolitik entwickelt und Unternehmensziele festgelegt. Es finden regelmäßig Bestandsaufnahmen (energetische Bewertung) und Überprüfungen statt, um die selbst gesteckten Ziele und Vorgaben auch zu erreichen.

​CEKAL

​Das CEKAL-Zeichen (stammt aus Frankreich) und steht bei Glasprodukten als Garant für Qualität, Transparenz und Nachhaltigkeit und hat deshalb eine hohe Marktbedeutung. Dabei entsprechen die Struktur und Organisation der CEKAL-Zertifizierung den Anforderungen der europäischen Norm EN 45011.

Bei der CEKAL-Zertifizierung für Isolierglas handelt es sich um einen freiwilligen Zertifizierungsprozess, in dem auch Qualitätsanforderungen an die einzelnen Komponenten gestellt werden. Dadurch sind nicht nur die Endprodukte, sondern auch die einzelnen Komponenten durch die Zertifizierung abgesichert. Die CEKAL-Kennzeichnung ist ein sichtbares Merkmal hoher Produktwertigkeit, da die Anforderungen der Zertifizierung höher sind als von den Produktnormen für Glas vorgeschrieben, z. B. bei der Alterung der einzelnen Komponenten (UV-Beständigkeit).

Weitere interessante Themen